Sonntag, 14. Mai 2017

[RezensionWir fliegen wenn wir fallen - Ava Reed♥

Verlag: ueberreuter Verlag
Autor/in: Ava Reed
Gebundene Ausgabe, Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2017
ISBN: 978-3764170721

♥♥











Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Ich sollte jetzt eigentlich was anderes machen, als diese Rezi zu schreiben. Aaber ich habe gerade dieses wundervolle Buch beendet. Leider. Nun kann ich nicht anderes als diese Rezi zu schreiben, geht nicht anders. :D
Zu allererst: Ich liebe das Cover! Mit diesem Buch habe ich schon lange vor der Buchmesse geliebäugelt. Spätestens nach dem Klappentext war für mich eh klar, dass ich dieses Buch haben will. Umso glücklicher war ich als ich erfahre habe, dass Ava Reed eine Signierstunde auf der Messe hatte. Nun ist es also meins und innerhalb nicht mal eines Tages, habe ich dieses Buch durch. Viel zu schnell.
Während des ganzen Buches hatte ich entweder die ein oder andere Träne in den Augen, habe gelächelt und sogar gelacht. Was ich echt selten bei einem Buch habe. Direkt von Anfang an, war ich voll drin im Buch und habe mit Yara mitgelitten. Noel - am Anfang ein richtiger Idiot und dennoch so sympatisch, habe ich ebenfalls in mein Herz geschlossen und ich bin fast geneigt zu sagen, das ich meinen ganz eigenen Noel will. Es war also echt nicht leicht dieses Buch eben aus der Hand zu legen. Auch gestern Abend wurde es doch recht spät.. aber was soll man machen.. ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Bin nun todes Müde, aber es hat sich gelohnt. :)
Besonders schön finde ich die Zitate direkt an Anfang jeden Kapitels, die zum denken anregen. Aber nicht nur die Zitate regen zum denken an. Das tut das ganze Buch schon von ganz alleine. Ich kann nicht anderes sagen, als das ich mich einfach mega in dieses Buch verliebt habe. In das Cover, in die Story - und in Noel und Yara.
Der Schreibstil hat mich soso gut gefallen, und war super zu lesen. Ich habe mich die ganze Zeit gefühlt als wäre ich die Person, die gerade dran war. Egal ob es nun Yara oder Noel war. Und von den Orten, zu denen wir überall hingeführt wurden will ich gar nicht erst anfangen - sonst wird es hier noch zu lang. Kurz gesagt: Ich hatte jedes mal das Gefühl ich sei dort.

Nun zur Story. Beide haben es nicht einfach in ihrem Leben und haben beide Schicksalsschläge erlitten, die nicht einfach zu verdrängen sind oder wieder gutzumachen. Umso schöner ist es mitzuerleben, wie die beiden wieder anfangen richtig zu leben, zu lieben und freude am Leben zu haben. Yara und Noel machen eine super schöne entwicklung durch, was auch einfach nur freude am lesen macht. Lest es einfach selbst, es lohnt sich. Wirklich. Willkommen auf dem ersten Platz meiner Lieblingsbücher!
Mein erstes, aber sicher nicht mein letztes Buch von Ava Reed. Ich bin sehr froh, dieses Buch signiert in meinem Regal stehen haben zu dürfen. :)

Meine ganz klare Emfehlung: Einfach lesen. Es ist wundervoll und eine Achterbahnfahrt der Gefühle. :)
Ich weiche hier mal von den Sternen ab, die Herzen passen hier meiner Meinung viel besser!
5/5 Herzen!
♥♥♥♥♥
Ich geh dann mal nun wieder arbeiten, vielen Dank für's lesen. :)
Wie fandet ihr das Buch? Wart ihr genauso verliebt? Habr ihr vielleicht sogar auch eine Liste mit Dingen, die ihr noch gerne erleben würdet?
Svenja♥

Über die Autorin:
Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen macht. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit „Spiegelsplitter“ verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen